Implantologie

Zahnimplantate sind künstliche Zahnwurzeln, die in den Kiefernknochen eingesetzt werden.

Implantate werden für den Einzelzahnersatz, für die festsitzende Versorgung von Lücken im teilbezahnten Gebiss sowie für die festsitzende oder abnehmbare Versorgung des zahnlosen Kiefers herangezogen.

Durch den Einsatz von Implantaten kann gesunde Zahnsubstanz erhalten werden.

Ein anderer Schwerpunkt der Implantologie liegt in der Versorgung von zahnlosen Patienten. Hier kann durch das Einsetzen von Implantaten ein optimaler Halt der herausnehmbaren Prothese erzielt oder ein fix verschraubter Zahnersatz eingebracht werden.